content

Meilenstein für den Naturpark

Erweiterung Naturparkhaus und Neugestaltung der Ausstellung

Die Umsetzung von drei weiteren Meilensteinen aus dem insgesamt neun Millionen Euro schweren Naturschutzschwerpunkt, den die Tiroler Landesregierung im vergangenen Herbst im Grundsatz beschlossen hatte, wurde im März 2021 in der Regierung freigegeben, wie Naturschutzlandesrätin LHStvinIngrid Felipe berichtet: „Laufend werden die einzelnen Vorhaben unter Einbindung der einzelnen Projektträger durch Umsetzungsbeschlüsse in der Regierung auf den Weg gebracht. Mit dem Umbau des Naturparkhauses im Zillertal zusammen mit der Installierung einer neuen Ausstellung im Hochgebirgs-Naturpark, einer Fördererhöhung für das so beliebte ‚Natur im Garten‘-Projekt und die Erarbeitung eines Leitfadens für neue Naturparke gehen drei weitere Naturschutzvorhaben in die konkrete Umsetzung.

„Die Erweiterung des Naturparkhauses im Bergsteigerdorf Ginzling mit der Schaffung einer neuen Ausstellung als Kern des Projekts wird vom Land mit 800.000 Euro unterstützt“, gibt LHStvin Felipe bekannt und ergänzt, „nach dem Umbau werden dort neben neuen attraktiven Verweilmöglichkeiten für Besucherinnen und Besucher im Außenbereich auch eine einzigartige Ausstellung zum Thema ‚Geologie und Mineralienschätze der Zillertaler Alpen‘ im erweiterten und modernisierten Ausstellungsbereich angeboten werden.“ Dass diese Modernisierungsmaßnahmen im Gesamtwert von circa 2,4 Millionen Euro nicht nur architektonisch einen Mehrwert bringen, bestätigt auch der Obmann des Naturparkvereins, Heinz Ebenbichler: „Die Erweiterung des Naturparkhauses ist ein weiterer Meilenstein in der Entwicklung und Verankerung unseres Naturparks. Wir wollen die Welt der Gesteine und Kristalle professionell aufbereiten und damit ein überregional bedeutsames Umweltbildungsangebot etablieren. Die finanzielle Unterstützung des Landes Tirol war für uns die Grundlage, um das Projekt überhaupt in Angriff nehmen zu können.“

 

 
 
der Naturpark » Rückblick