Rangertagebuch

Besuchen Sie uns auch auf unserem neuen Blog!

 

Immer up-to-date mit dem kostenlosen Newsletter

Deutsch English
 
content

Eröffnung Ausstellung "Olperer 150" im Mehlerhaus

Feierliche Eröffnung der Ausstellung im Mehlerhaus zum Gedenken an die Erstbesteigung des Hauptgipfels am Tuxer Hauptkamm vor 150 Jahren

Viele Besucher ließen sich die Gelegenheit nicht nehmen, nach Madseit ins Mehlerhaus zu fahren, um bei der Eröffnung der Ausstellung anlässlich des Jubiläums der Olperer-Erstbesteigung dabei zu sein. Diese Ausstellung ist eine Gemeinschaftsarbeit des Hochgebirgs-Naturparks Zillertaler Alpen, des TVB Tux-Finkenberg, der Gemeinde Tux, der Bergrettung Tux und dem Verein Kulturerbe s´Mehlerhaus. Das Konzept wurde von Alfred Kröll ausgearbeitet, der es bestens verstand,  in den Ausstellungsräumen die Welt des Bergsteigens darzustellen. Ist es anhand eines riesigen Reliefs, der Anblicke einheimischer Models im alten Berggewand, eines filmischen Rückblicks bis zu den 1930er Jahren oder auch vieler Leihgaben, die ihre ganz eigenen interessanten Geschichten erzählen.

Bis ins kleinste Detail ein Kunstwerk: Geländemodell von Wolfgang Pusch und Rahmen vom Tischler Andreas Mader aus Vorderlanersbach. Das Olperermodell wurde dem Mehlerhaus für zwei Jahre von den Hintertuxer Gletscherbahnen zur Verfügung gestellt.

Die Kinder erwartet ein Legespiel mit Fragen, ein kniffliges Quiz, eine Hörstation, bei dem genaues Zuhören gefragt ist oder ein „Fotoshooting“ mit alter Bergausrüstung für Groß und Klein sowie Alt und Jung.

Bergkino - Filmhighlights wurden extra zusammengestellt

Das Mehlerhaus ist bis Ende September jeden Montag und Freitag von 13.00 bis 18.00 Uhr für alle Berginteressierten geöffnet und eignet sich auch als Schlechtwetterprogramm bestens! Nach einer kurzen Pause ist die Ausstellung dann wieder ab Dezember, jeweils freitags von 13.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Wir freuen uns auf Euren Besuch.

Der Olperer von zwei Seiten - Sepp Wartelsteiner zeichnet den Olperer von der Hintertuxer und der Valser Seite. v.l. Sepp Wartelsteiner, Paul  und Barbara Sürth.

An dieser Stelle nochmal ein ganz herzlicher Dank an alle Sponsoren, dem Tiroler Naturschutzfond, fleißigen Helfer und an die beteiligten Firmen für die tolle Zusammenarbeit und die wertvolle Unterstützung.

 

 

 
 
der Naturpark » Rückblick