Rangertagebuch

Besuchen Sie uns auch auf unserem neuen Blog!

 

Immer up-to-date mit dem kostenlosen Newsletter

Deutsch English
 
content

Ehrenmitgliedschaft für Günter Fankhauser

Verleihung im Rahmen der Jahreshauptversammlung am 5. April 2017

Am 5. April fand die Jahreshauptversammlung des Hochgebirgs-Naturparks im Alpenvereinsheim in Mayrhofen statt. Neben dem Rückblick auf das vergangene Jahr und einem Ausblick auf die geplanten Vorhaben stand ein Ereignis im Fokus: Günter Fankhauser wurde die Ehrenmitgliedschaft des Naturparks verliehen

Alt-BGM Günter Fankhauser hat die Entwicklung des Hochgebirgs-Naturpark während seiner gesamten Amtszeit (1992-2016) maßgeblich geprägt. Dabei stand er dem Naturpark von der Gründung des Betreuungsvereines im Jahr 1996 bis 2015 als Obmann vor. In diesen mehr als 20 Jahren hat er sich auf sowohl auf regionaler, als auch überregionaler Ebene für die Belange des Naturparks eingesetzt. Auch an der Errichtung des Naturparkhauses im Bergsteigerdorf Ginzling - einem bedeutenden Meilenstein in der Entwicklung des Naturparks - hat er wesentlichen Anteil. Für seine langjährigen Bemühungen und Verdienste hat ihm der Hochgebirgs-Naturpark im Rahmen seiner Jahreshauptversammlung nun die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Obm. BGM Heinz Ebenbichler blickte mit den Teilnehmern der Hauptversammlung nochmals auf das Wirken von Günter Fankhauser zurück und überreichte ihm mit einem herzlichen Dankeschön die Ehrenurkunde und ein von Bildhauer Alois Stöckl gestaltetes Präsent.

Bisher wurde diese Ehre nur dem Brandberger Alt-BGM Hermann Thanner sowie Peter Haßlacher zu Teil, der im Rahmen seiner Tätigkeit als Leiter der Fachabteilung Raumplanung-Naturschutz des ÖAV ein wichtiger Wegbereiter und -begleiter des Naturparks war.

Der Bericht der Naturparkbetreuung griff unter anderem die zwei Highlights des vergangenen Jahres auf: Zum einen konnte der Hochgebirgs-Naturpark 2016 sein 25-jähriges Jubiläum feiern und zum anderen wurde die Erweiterung des Schutzgebiets um 43 km2 im Bereich des Tuxer Hauptkamms erfolgreich abgeschlossen.

Daneben gab das Naturparkteam auch einen Ausblick auf die im Jahr 2017 geplanten Vorhaben und neue Initiativen. So wird am 29. Juni die Steinbockauswilderung im Bereich der Greizer Hütte im Floitental stattfinden und vom 28. Juni bis 02. Juli ist Ginzling Austragungsort für die Veranstaltung „Bergsteigerdorf hautnah“ des ÖAV. GF Willi Seifert berichtete zudem, dass ab Juni auf 6-7 Almen mit der Erarbeitung und Umsetzung des Projekts „Naturschutzplan auf der Alm“ begonnen wird. Diese Initiative unterstützt Almbewirtschafter und fördert über einen 3-jährigen Projektzeitraum die Umsetzung von Erhaltungs- und Pflegemaßnamen auf den Almen. Dabei bringt sich auch der Naturpark aktiv ein und organisiert in Kooperation mit dem ÖAV Freiwilligenprojekte, um die Umsetzung der jeweiligen Maßnahmen zu begleiten und zu unterstützen. Auch im Bereich Umweltbildung wird sich 2017 wieder einiges tun: Es sollen noch einige Programme und Module (weiter-)entwickelt und somit das dreijährige Förderprojekt abgeschlossen werden. Zukünftig wird Schulen damit ein breites, spannendes Angebot zur Verfügung stehen, das von Unterrichtseinheiten in der Klasse über halbtägige Exkursionen bis hin zu Mehrtagesprogrammen im Hochgebirgs-Naturpark reicht.

Der Hochgebirgs-Naturpark bedankt sich an dieser Stelle nochmals für die herausragenden Verdienste von Günter Fankhauser und hofft auch zukünftig, auf seinen Rat und seine Unterstützung zählen zu dürfen. Privat wünscht ihm der Hochgebirgs-Naturpark das Allerbeste!

 
 
der Naturpark » Rückblick